FEMA für Notstromversorgungen

Wir bieten für Notstrom- und USV-Versorgungen Fehlermöglichkeits- und Einflussanalysen (FEMA) an. Dabei werden die potenziellen Schwachstellen und Auswirkungen auf den zu versorgenden Prozess (z.B. AKW, Rechenzentrum, Spital, Wasserversorgung) aufgezeigt. 

Eine FEMA enthält:

  • eine Eingrenzung des betrachteten Systems (z.B. Notstromanlage, gesamte Versorgungskette etc.)
  • eine Strukturierung des betrachteten Systems (Aufschlüsselung in Teilsysteme und Funktionseinheiten),
  • die Definitionen der Funktionen der Strukturelemente,
  • eine Analyse auf potenzielle Fehlerursachen, Fehlerarten und Fehlerfolgen, die sich direkt aus den Funktionen der Strukturelemente ableiten (wer, was, wie, wann woraus und warum),
  • eine Risikobeurteilung (Eintretenswahrscheinlichkeit, Schadenausmass und Entdeckungswahrscheinlichkeit einer Schwachstelle),
  • Massnahmen- bzw. Lösungsvorschläge zu den priorisierten Risiken
  • eine Verfolgung vereinbarter Vermeidungs- und Entdeckungsmassnahmen und
  • eine Restrisikobeurteilung bzw. -bewertung.

Eine frühzeitig FEMA auf Design-, System- und Prozessebene bieten eine höhere Investitionssicherheit.

Beratungen und Expertisen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Telefon 044 882 17 18
m.gehrig@power-engineering.ch

Exklusive Grusskarte

Im Herbst 2010 hat MG Power Engineering AG eine neue Grusskartenserie lanciert. Im Januar 2016 ist bereits die Neunte erschienen. Mehr ...

17 Jahre MG Power Engineering AG ...

MG Power Engineering AG wurde im Jahr 1999 zuerst als Einzelfirma und ein Jahr darauf als AG gegründet. In diesen vielen Jahren durften wir viele sehr anspruchsvolle Projekte abwickeln, spannende Studien und Expertisen durchführen und renommierte Auftraggeber in komplexen Fragestellungen beraten.